„Batman und seine Idee vom Ruhestand“
Kurzfilm: „Batman und seine Idee vom Ruhestand“
Einrichtung: Jugendzentrum Hückeswagen

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche des
Alter: 13-20 Jahre
TeilnehmerInnen: 6
Dauer: 4 Tage

Ursprünglich wollte das Jugendzentrum Hückeswagen mit Unterstützung durch das Team von Upload ein lokales Reporter-Projekt anbieten. Dabei sollten lokal relevante Themen in den Fokus genommen werden. Die Teilnehmer hatten jedoch Interesse an einem anderen Genre.
So kam man beim Brainstorming auf die Idee, einen „Action-Zombie-Horror-Film“ zu drehen. Dabei sollten im Kern die Elemente Zombies, Blut, Batman und Action auftauchen. Mit diesen Elementen begann dann das Team eine Story zu bauen. Diese wurde dann durch die fachliche Begleitung eines Medienexperten vom Upload-Team professionell geplant und in eine Timeline aufgenommen. Danach wurde nach passsenden Drehorten gesucht, denn der Film sollte nach wie vor lokale Bezüge aufgreifen bzw. in Hückeswagen spielen. Anfänglich konnte sich der stellvertretende Leiter des Jugendzentrums Hückeswagen, Mario Moritz, nichts unter der Planung vorstellen und blickte dem gesamten Projekt eher skeptisch entgegen. Doch im weiteren Verlauf wurde er eines Besseren belehrt. Die anfänglichen Schwierigkeiten und die Zurückhaltung der Teilnehmer legten sich von Stunde zu Stunde.
Im Film geht es um den allseits bekannten Actionhelden Batman, welcher seine Karriere als Superheld an den Nagel hängen möchte. Stattdessen kandidiert er als Bürgermeister im beschaulichen Örtchen Hückeswagen. Doch bereits während der Wahl treten erste Probleme auf und er wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Ein interessanter Film, der neben Witz, Action und Blut an vielen Stellen zum Denken anregt. Das Ende des Films ist offen gestaltet und lässt Raum für eine Fortsetzung.
Die Jugendlichen konnten in den Projekteinheiten neben technischem Wissen auch den Umgang mit gruppendynamischen Prozessen sowie Rücksichtnahme lernen und erfahren. Auch die Mitarbeiter des Jugendzentrums konnten vom Projekt profitieren, indem sie aufgezeigt haben, mit welch simplen Mitteln ein doch komplexer Film produziert werden kann und was dieser Prozess bei den Teilnehmern bewirkt. In ruhigen Minuten neben den Drehs oder in den Pausen gab es seitens des Medientrainers viele weitere hilfreiche Tricks für die praktische Arbeit mit Medien. Das Jugendzentrum zieht als Kooperationspartner ein sehr positives Fazit aus der gemeinsamen Zusammenarbeit und empfiehlt anderen Jugendeinrichtungen, sich für diese außergewöhnliche Projektarbeit auch in Zukunft zu bewerben.


Projektablauf:
1. Tag: Brainstorming:
2. Tag: Basics: Kamera, Interviews, Vertonung
3. Tag: Drehen
4. Tag: Schneiden


Fähigkeiten, die durch das Angebot gefördert werden können, sind z.B.:

Medien anwenden und produzieren, kritische und gestalterische Medienkompetenzen in verschiedenen Sparten
Soziale Kompetenzen im Zusammenhang mit einer gemeinsamen Produktion
Technische Kompetenzen.
Themen und Anliegen journalistisch aufbereiten, mediale Statements strategisch verbreiten, in eine Debatte eintreten.

Technik: Video-Kamera, Mikrofon, Digital-Kamera, Notebook

Kostenlose Software:

Lizenzfreie Inhalte können über die folgende Seite bezogen werden:
http://search.creativecommons.org/

Audacity
Kostenloses Schnittprogramm zur professionellen Bearbeitung von Audiodateien (Radio)

GIMP
Kostenloses Software für die digitale Bildbearbeitung (Fotografie)

Windows MovieMaker
Kostenloses und sehr einfaches Videoschnittprogramm für den PC - ideal für Einsteiger (Video)

Wordpress
Einfaches Publishing-System zur Erstellung eines eigenen Weblogs


Weitere Anfragen an
Ihr Ansprechpartner

Mustafa Doymu┼č
Projektleitung UPLOAD –
Wir bringen Medien in die Jugendarbeit

jfc Medienzentrum
Hansaring 84-86
50670 Köln
GERMANY

fon: +49 221 1305615 – 14
fax: +49 221 1305615 – 99

Kernbürozeiten: Mo, Di, Mi 10:00 – 16:00h

doymusch@jfc.info
http://jfc.info
http://upload.jfc.info
https://facebook.com/upload.nrw

Termin:

01.09.2015 - 20.11.2015

Ansprechpartner: Doymus

Abgeschlossene Projekte

App-Projekt: Jugendzentrum 2.0

App-Projekt: Jugendzentrum 2.0



App-Projekt: Jugendzentrum 2.0 Einrichtung: Jugendzentrum P-Dorf , Dinslaken Zielgruppe: Jugendliche und PädagogInnenen von vier Jugendzentren Alter: ab 8 Jahren TeilnehmerInnen: 8 Dauer: 3 Tage Im Rahmen des Projekts Jugendzen...

Weiterlesen...

App-Projekt: Wege gegen das Vergessen

App-Projekt: Wege gegen das Vergessen



App-Projekt: Wege gegen das Vergessen Einrichtung: SJD - Die Falken, OV Merkstein, Herzogenrath Zielgruppe: Jugendliche aus Herzogenrath und Umgebung Alter: 13-16 Jahre TeilnehmerInnen: 8 Dauer: 3 Tage Im Rahmen des Projekts ers...

Weiterlesen...

„Hallo! Schalom! Selam! Privjet! Gemeinsam gegen Vorurteile“

„Hallo! Schalom! Selam! Privjet! Gemeinsam gegen Vorurteile“



Interkultureller Dokumentarfilm „Die Zusammenarbeit mit den Coaches hat unser Projekt sehr bereichert. Die Mischung aus technischer Kompetenz, Erfahrung in der Jugendarbeit, kreativen Ideen, Verständnis unserer Vision und das Eng...

Weiterlesen...

Unser Dorf aus Kindersicht

Unser Dorf aus Kindersicht



Fotografie & Digitale Bildbearbeitung „Da ich hautnah erfahren habe, welchen Spaß die Kinder an dem Workshop hatten, werde ich mich zukünftig eher an ein eigenes Projekt herantrauen. Die Unsicherheit, ob sich „meine“ Kinder und J...

Weiterlesen...

Mobbing & Rivalität

Mobbing & Rivalität



Filmen wie die Profis „Die Anleitung und Unterstützung durch die Medienprofis war gut. Es konnten viele neue Aspekte, Einblicke und Erfahrungen gewonnen werden - für Neulinge ebenso wie für bereits Erfahrene. Außerdem konnten wir...

Weiterlesen...

1 2 3 4 5

Login

Name:


Passwort:



Passwort vergessen?